Eventguide Januar 2017 Hamburg

Moin ihr Nordlichter,

und ein frohes neues Jahr. Silvester, die wohl überschätzteste Party des Jahres, liegt zum Glück hinter uns. Vor uns? Immerhin zwölf Monate vor uns.

Apropos überschätzte Party: der Januar scheint sich wohl auch von den vielen Weihnachtsmarktbesuchen, Weihnachtsfeiern und dem obligatorischen „schön“ trinken der Verwandtschaft unter dem Tannenbaum zu erholen.

Frau muss ja auch nicht immer gleich ekstatisch feiern gehen. Deswegen heißt diese Rubrik „Events“ und nicht „Parties“. Natürlich lieben wir laute Musik, heiße Blicke und kühle Drinks, aber der Mensch braucht auch Kultur und Anregung. Deswegen werdet ihr auch einige andere Vorschläge in meinem Hamburger Eventguide für lesbische und queere Frauen finden. Viel Spaß beim Stöbern!

Einige kleinere Events gehen in den wohlverdienten Winterschlaf.

So schaut sich die Veranstaltung LesBeats nach einer neuen Location um und wir erst im April zurückkehren.

Von der LIPS – Queerparty und der FREYA Party ist weit und breit nichts zu sehen. Am schmerzhaftesten ist allerdings die folgende Nachricht zu verdauen: Die Mis-Shapes wird es ab 2017 nur noch einmal im Monat geben. Das ist tatsächlich ein herber Verlust.

Events

6.Januar 2017

Mis-Shapes im Turmzimmer/ Übel und Gefährlich für 4€(23h) / 7€(ab24h)

Was: Indie, Pop, Electro Party

Wer: schwul.lesbisch.scheißegal von 18-35J ist alles dabei.

Warum: zum Dancen, feiern mit Freundinnen, aber auch für’s fünfte Date sehr gut geeignet. Der Flirtfaktor ist mittelhoch.

Infos:

www.mis-shapes.de 
www.soundcloud.com/mis-shapes-hh 
www.facebook.com/misshapeshamburg

 

7. Januar 2017

Tanz(T)akt in der Burg (Barmbek) für 6€ von 20-24h

Was: Tanzparts mit DJane D_nise L‘. Es wird Standard & Lateinmusik, Salsa und Discofox gespielt und der jeweilige Tanz wird via Beamer vorher angezeigt – ideal auch für Anfängerinnen.

Wer: samstagsabends soll der Anteil an queeren Frauen besonders hoch sein, aber auch hier kann sich frau auf ein gemischtes Publikum freuen.

Warum: Um nicht einzurosten. Schnappt euch eure oder eine Freundin und bewegt euch etwas. Ideal für alle Frauen, denen die Parties häufig zu laut und spät sind, oder für wen einfaches „Abhotten“ nichts ist.

Gerade in der dunklen Jahreszeit gilt: Runter vom Sofa und bewegen!

Infos:

https://www.deniselau.de/

https://www.facebook.com/events/1239703269450601/

 

YEAH Ü30 in der Center Court Lounge für 10€ ab 21h

Was: Party diesmal mit einer Elektro-DJane

Wer: alle queere Frauen und selektiert „gay-friends“ ab 30J (beachtet die Ausnahmeregel, dass eine u30jährige in einer 5er Gruppe ü30er Frauen mit darf)

Warum: um den „Jungen“ zu entkommen, zu tanzen, aber auch, um sich unterhalten zu können

Infos:

https://www.facebook.com/events/938321969631289

 

10.Januar 2017

DienstagsDamen&Consorten in Tine Wittlers Cafe Parallelwelt ab 18 Uhr, Eintritt frei

Was: Netter Barabend mit Freunden und für’s Date

Wer: Alle Menschen, aber insbesondere queere Frauen sind vorzufinden

Warum: Es gibt immer etwas zum Anstoßen und wenn es das Ende des Wochenanfangs ist. Runter von der Couch für den leckersten Eimsbush Mule – i love it!

Infos:

http://parallelwe.lt/termine/

 

LesBi-Campus im Queer-Referat (Von-Melle-Park 5) von 19.30-22.30, Eintritt frei (mit Knabberkram)

Was: Veranstaltungs-/Informationsabend zu den LSF (Lesbisch-Schwulen-Filmtagen)

Wer: alle lgbtiqa* Studis

Warum: Es wird über das Festival und die gesamte Organisation berichtet. Ihr erfahrt nicht nur viel über ein großartiges und wichtiges (Community-)Event, sondern auch über die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und kulturell und gesellschaftlich mitzumischen.

Infos:

https://www.queer.uni-hamburg.de/veranstaltungsangebot/lesbi-campus/

https://www.facebook.com/events/1275473539150207/

 

20. Januar 2017

Social Club in der Austerbar ab 20 Uhr, Eintritt frei

Was: Netter Barabend mit Freunden und auch für das erste Date

Wer: niveauvolle queere Frauen ab Mitte Zwanzig

Warum: Mein absoluter Lieblingsabend für ein paar Drinks und tolle Gespräche und Kontakte

 

 

21. Januar 2017

HoppesElectroMashupBlackNight im Kukuun für 8 € ab 23 h

Was: Party, Tanzen

Wer: meist junge Lesben und gay friends

Warum: Zu Djane Hoppes Musik kann frau tanzen und das Kukuun ist eine tolle Location mit Balkon über dem Spielbudenplatz

Infos:

http://alpha-girls.de/parties/10-ooups.html

https://www.facebook.com/events/1760573387537370/

 

24. Januar 2017

DienstagsDamen&Consorten in Tine Wittlers Cafe Parallelwelt ab 18 Uhr, Eintritt frei

Was: netter Barabend mit Freunden und für ein Date

Wer: alle Menschen, aber insbesondere queere Frauen sind vorzufinden

Warum: Es gibt immer etwas zum Anstoßen und wenn es das Ende des Wochenanfangs ist. Runter von der Couch für den leckersten Eimsbush Mule – i love it!

Infos:

http://parallelwe.lt/termine/

LesBi-Campus im Queer-Referat (Von-Melle-Park 5) von 19.30-22.30, Eintritt frei (mit Knabberkram)

Was:  Speed-Dating

Wer: alle lgbtiqa* Studis

Warum: Keine Lust mehr auf Lesarion und Tinder!

Infos:

https://www.queer.uni-hamburg.de/veranstaltungsangebot/lesbi-campus/

https://www.facebook.com/events/839252749545101/

 

28. Januar 2017

Pink Inc im Schmidt’s Tivoli ab 23h für 10€(VVK)/12€(AK)

Was: Norddeutschlands größte LGBTIQA+ Party

Wer: alle, egal wie alt, groß, klein, lesbisch oder schwul

Warum: Es ist die größte Party des Januars. Es gibt verschiedene Floors, viele tolle Frauen und wirklich gute tanzbare Musik.

Unbedingt hin da! Yippi Yippi Yeah

Infos:

http://alpha-girls.de/parties/3-pink-inc.html

 

Zwischen dem Feiern auch mal etwas Kultur

Nun sieht es ja so aus, dass zwischen dem 10. und 20. Januar eine kleine Flaute herrscht. Für diese mag ich euch noch Folgendes wärmsten empfehlen:

Die Taschendiebin

Geht mit eurer Freundin/ Freundinnen ins Kino. Nichts passt besser in diese dunkle Jahreszeit als ein atemberaubender Thriller voller Spannung und Erotik zwischen zwei Frauen. Dies wird mein nächster Kinofilm.

 

Prototyp- Ausstellung im Automuseum

Es regnet und stürmt draußen und trotzdem möchtet ihr euch am Wochenende bewegen und mal raus? Dann geht in das Automuseum Prototyp Hamburg mit der Sonderauststellung „BMW ART CARS“.

Infos:

http://www.prototyp-hamburg.de/

 

„Kein Bier ohne Alster“ – Ausstellung im Museum für Hamburgische Geschichte

Bier und Kultur, das passt zusammen? Bier ist Kultur! Und zum Beweis könnt ihr das jetzt auch in der Ausstellung „Kein Bier ohne Alster“ erfahren, sowie viele weitere Informationen über die Geschichte unserer Hansestadt und der Kunst des Bierbrauens.

Infos:

http://www.hamburgmuseum.de/de/sonderausstellungen/kein-bier-ohne-alster.htm

Ihr steht nicht so auf Bier oder Autos?

Keine Sorge, ich auch nicht. Daher lege ich euch noch die Deichtorhallen und die Hamburger Kunsthalle ans Herz. Wenn ihr das eine Kunstwerk gefunden habt, vor dem ihr ehrfürchtig stehen bleibt und das Gefühl habt, nur ihr alleine versteht es und der Rest der Welt nicht – dann hat es sich schon gelohnt.

Infos:

http://www.deichtorhallen.de/

http://www.hamburger-kunsthalle.de/

Ihr kennt noch eine Veranstaltung, die nicht in diesem Eventguide fehlen sollte? Dann schreibt mir! Gerne auch bei Facebook: Gunda Gold

 

 

Ein Gedanke zu „Eventguide Januar 2017 Hamburg

  1. Seth sagt:

    It is the best time to make some plans for the
    future and it is time to be happy. I’ve read this post and if I
    could I want to suggest you some interesting things or advice.
    Perhaps you can write next articles referring
    to this article. I want to read even more things about it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.