Wie frau Liebeskummer überlebt

In meinem Profil steht jetzt unter der Frage, was ich als wichtig in einer Beziehung empfinde, „dass man sich aufeinander verlassen kann“. Früher fragte ich mich bei solchen Phrasen, warum man das reinschreibt. Solche Dinge sind doch selbstverständlich. Dachte ich. Bis ich am Telefon verlassen wurde. 

Wie übersteht man also das Ende einer Liebe?
Gar nicht.
So fühlt es sich zumindest an.

Der Schock

Wenn ich nach einem Tag in der Bibliothek nach Hause komme, die Wohnungstür hinter mir schließe und meine Mitbewohnerin mir aus der Küche zuruft, dass sie Thai Suppe für uns gekocht hat, stehe ich an die Tür gelehnt und lasse die Tränen laufen.
In meinem Kopf läuft immer wieder das gleiche Fragenkarussell ab: Warum hat es nicht geklappt? Wieso hat sie mich verlassen? Werde ich jemals wieder glücklich? Wie soll das ohne sie gehen? Warum kommt sie nicht zurück?

Daraufhin setzt mein Überlebensinstinkt ein und redet mir zu: Du bist ohne sie besser dran. Ihr habt euch ständig gestritten. Sie war auch nicht fehlerlos. Da warten so viele tolle Frauen auf dich. Sie wird es bereuen, aber dann ist es zu spät.

Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Genau dort, wo der Schmerz sitzt. Tief. Wie eine Wunde. Diese Wunden kann man nicht einfach zunähen. Sie müssen von ganz unten und von innen heraus wieder zusammen wachsen. Ich weiß das, denn ich hatte schon mal so eine Wunde. Die ersten Tage nach der OP war meine beste Freundin da um sich um mich zu kümmern. So wie jetzt. Sie sind alle da. So unfassbar viele liebe Menschen, sie halten mich im Arm, sie reden mit mir und hören sich alles immer wieder an. Sie halten mich nachts im Arm, sie bringen mich zum Lachen und piercen sich mit mir die Ohren.

Nach der Arbeit finde ich to hus einen Aufmunterungs-Korb von meinen Freundinnen

How to survive lovesickness – die Verarbeitungsphase

Zeit mit seinen Freunden verbringen – reden
Um traumatische Erlebnisse zu überstehen, gehen wir zu Therapeuten. Das Ende einer Beziehung ist traumatisch. Die Therapeuten haben wir schon an unserer Seite – unsere Freunde. Vieles können wir mit uns selbst ausmachen. Es ist typenabhängig, wie sehr man sich mitteilen mag. Aber frau sollte Zeit mit ihren Freunden verbringen. Ich bin ein echtes Sabbelinchen. Ich quatsche meine Freundinnen in Grund und Boden. Jeden Gedanken muss ich vor ihnen auseinander nehmen, damit wir zusammen die Wahrheit darin finden. Außerdem muss ich meinen Zynismus mit jemandem teilen.
Das hilft mir. Wenn du nicht reden magst, dann verbringe trotzdem Zeit mit deinen Freunden. Sie wissen alle, dass wir nachts noch eine Stunde wach liegen und unsere gesamte Beziehung kognitiv bewerten. Das ist auch gut so. Aber nicht 24/7. Lass dich ablenken. 

Musik hören – weinen

Was dir beim Heilen deines Schmerzes helfen kann, ist Musik. Laute und traurige Musik. Es ist wie ein Trip. Erst hast du Angst, aber wenn du dir den Herzschmerz eines Fremden anhörst, der genauso leidet wie du, dann findest du darin Trost. Je lauter die Musik, desto lauter kannst du weinen.

Hört hier in meine persönliche Liebeskummer Spotify Liste: How to survive lovesickness 

Filme schauen – lachen

Was für Musik gilt, ist gegenteilig auf Filme anzuwenden: Hier bitte nur Komödien! Laut einer Studie verarbeiten wir nämlich bei Filmen nicht unsere eigenen Gefühle, sondern nur die gezeigten.

Lachen ist gesund und somit präsentiere ich euch meine fünf liebsten Komödien gegen Liebeskummer:

Brautalarm

Auch wenn dieser Film erstmal nach einer kitschigen Romanze klingt, ist er doch das genaue Gegenteil. Im Vordergrund stehen Freundschaft und berufliche Neuanfänge gepaart mit einer menge ekligem Humor.

Taffe Mädels

Der Name ist Programm. Eine Krimikomödie mit zwei unterschiedlichen Polizistinnen und sehr fragwürdigen Ermittlungstechniken.

Mädelsabend

Hier ist der Name so gar nicht Programm. Denn „Mädelsabend“ handelt von dem Tag danach und gleicht einem irrsinnigen Roadmovie – nur eben ohne Auto.

Die Hochzeit meines besten Freundes

Ein echter Klassiker und voller Weisheiten. So sagt der Portier: „Wie meine Oma immer sagte, auch das geht vorbei.“ Oder als Julia Roberts versucht, zu erklären, dass manche Menschen einfach nicht zusammen gehören. Denn Creme Brulee wird niemals Wackelpudding sein können.

Die Hochzeit unserer dicksten Freundin

Keine Angst, auch hier handelt es nicht um die Hochzeit an sich, sondern um den Abend davor. Dieser kommt eher wie ein Drogentrip daher. Ein sehr amüsanter. Ich liebe die offene Falschheit der Freundinnen. Ihr werdet weinen und lachen und euch danach so viel besser und weiser fühlen.

Kontaktsperre

Der vorletzte Tipp, ist der härteste und der wichtigste. Unterbinde jeglichen Kontakt mit deiner vergangenen Liebe. Facebook macht es sehr schwer, aber dann lösche sie. Schaue dir nicht jeden Tag ihr Profil an. Lösche ihre Nummer. Betrunkene Anrufe und Nachrichten sind für alle Beteiligten der reine Horror.

RUF SIE NICHT AN – SCHREIBE IHR NICHT

Ich weiß, das ist entgegen gelebter lesbischer Realität, aber lasse wenigstens einige Monate ins Land ziehen, bevor du ihr wieder eine Freundschaftsanfrage schickst. Aber bis dahin unterlasse jeden Kontakt. Dein Schmerz ist so groß, als wäre gerade jemand gestorben? Dann täuscht dich dieses Gefühl auch nicht. Lass sie erstmal sterben. Deine Wunde heilt besser ohne Salz und Zitrone, außer du schüttest noch Tequila drüber.

Haltung bewahren 

Mein letzter Tipp gilt nur, wenn sie keine ***** ist. Verletzt euch nicht. Ich persönlich denke ziemlich schlimme Sachen. Von arrogant über erbärmlich bis kriminell ist alles dabei. Ihr habt euch mal geliebt. Das solltest du nicht vergessen. Außerdem sind schlechte Manieren unsexy. Daher kannst du dich gerne mit einigen Rachefantasie trösten. Aber lass sie in deinem Kopf!

Sollte sie dich betrogen oder sonst wie verarscht haben, dann stehe ich dir gerne mit juristischem Rat zur Vermeidung von Festnahmen oder Verurteilungen zur Seite.

Wenn, dann bitte mit Raffinesse und Stil – Rache wird am besten kalt serviert.

Der Weg ist das Ziel

Ich fasse also zusammen: Weine so viel, so oft und so lange du willst. Verarbeite die Trennung gedanklich, aber schwelge nicht in Erinnerungen oder im gefährlichem „Was-wäre-wenn-Karussell“. Verbringe Zeit mit deinen Freunden. Sei böse, aber nur in deinem Kopf. Gib dir Zeit. Höre Herzschmerz-Musik und feiere deine Melancholie. Lache über schlechte Komödien. Ab und an schadet ein (!) Glas Wein auch nicht.

Man überlebt das Ende einer Liebe nicht. Es ist wie der Phönix aus der Asche. Du hast den Tod überlebt.

 

Ein Gedanke zu „Wie frau Liebeskummer überlebt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.